Fund Manager Review November 2023

1marco-del-borrello-28383-unsplash-1279x1497

Eine starke Antwort

Nach der deutlichen Kurskorrektur im Oktober verzeichneten die Aktienmärkte im November eine starke Gegenbewegung. Die im Verlauf des Monats veröffentlichten Inflationsdaten liessen den Schluss zu, dass die Zentralbanken tatsächlich den Zenit der Zinserhöhungen erreicht haben könnten. Die US-Fed blieb in ihren Äusserungen zurückhaltend und warnte, dass weitere Zinserhöhungen im Falle eines erneuten Aufflammens der Inflation nicht vom Tisch sind. Angesichts der bis dato widerstandsfähigen US-Wirtschaft macht diese Haltung durchaus Sinn. Die Warnung wurde von den Anlegern gekonnt überhört und so verbuchten die Aktienmärkte in der Folge deutliche Gewinne. Der S&P500 stieg um 9.1%, der MSCI Europa ex-UK um 6.9% und der Topix in Japan um 5.4%. Die Performance der für uns wichtigsten Märkte hatte entsprechend Einfluss auf die Entwicklung des Fonds.

Der Tareno Global Water Solutions Fund verbuchte im November seine stärkste Performance in diesem Jahr mit +7.97% (W-Euro Tranche).

 

Die Entwicklung unserer Endmärkte

Bei Betrachtung der relevantesten fundamentalen Daten gibt es Anzeichen für eine allgemeine Abschwächung der Nachfrage. Wir befinden uns weiterhin im Lager «weiche Landung», müssen jedoch zugeben, dass im Begriff «weiche Landung» das Wort «Landung» vorkommt. Eine zyklische Verlangsamung kommt daher nicht überraschend.

Während in der Industrie die Indikatoren beiderseits des Atlantiks schwächeln, sehen wir dennoch widerstandsfähige Nischen. Das Thema «reshoring», die Verkürzung von Lieferketten, bleibt ein wesentlicher Treiber für viele Firmen, die Wassertechnologien in die Industrie liefern. Dieser Trend könnte sich je nach geopolitischer Lage 2024 sogar noch akzentuieren.

Die Baubranche steht weiterhin durch die gestiegenen Zinsen unter Druck. Uns gefallen Firmen mit Abhängigkeit zu den Themen Infrastruktur und Trinkwasserfiltration wie Sika, Wienerberger oder A.O. Smith.

Hersteller von Bewässerungstechnologien leiden unter den gesunkenen Rohstoffpreisen. John Deere, ein führender Hersteller von landwirtschaftlichen Maschinen erwartet zweistellige Rückgänge bei den Ausrüstungsinvestitionen für 2024. Wir haben unsere Investitionen im Bereich Landwirtschaft entsprechend weiter reduziert.

Positive Zeichen sehen wir bei Investitionen der Öffentlichen Hand. Wasser-, Abwasserprojekte werden wieder vermehrt vergeben und der Anstieg der Wasserpreise liegt wieder über der Inflationsrate. Für Wasserversorger ist dies ein positiver Aspekt. Zudem dürfte der Sektor profitieren, sollte der Zenit bei den Zinsen tatsächlich erreich sein. Wir werden unser Engagement bei Wasserversorgern erhöhen.

 

Der Monat im Anlagethema Wasser

Wir besuchten die Aquatech in Amsterdam, eine der wichtigsten Fachmessen für Wasseraufbereitung. An der diesjährigen Ausgabe begrüssten 837 Aussteller rund 24’000 Besucher. Die Veranstaltung bot uns eine hervorragende Gelegenheit mit Vertretern vieler Unternehmen unseres Universums in Kontakt zu treten. Die am häufigsten diskutierten Themen waren: Die Rolle von Abwasser in der Kreislaufwirtschaft, Technologien zur Bewältigung von PFAS-Kontaminationen, Fortschritte in der energieeffizienten Entsalzung sowie die Nutzung von KI und Datenanalytik zur Überwachung der Wasserqualität. Die Aquatech bestätigte unsere Einschätzung, dass die langfristigen Treiber für das Anlagethema Wasser völlig in Takt sind.

 

Per aspera ad astra

Es freut uns sehr, dass unser Fonds bereits zum sechsten Mal mit dem FNG-Siegel ausgezeichnet wurde. Dieses Mal hat er mit drei von drei möglichen Sternen sogar die Höchstbewertung erreicht. Diese Auszeichnung unterstreicht die grossen Fortschritte, welche wir über die letzten Jahre auf sämtlichen Ebenen des Nachhaltigkeitsprozesses erzielen konnten. Nun gilt es, diesen hohen Standard weiterhin zu halten und mit den sich ständig ändernden Anforderungen im Bereich der Nachhaltigkeit Schritt zu halten.

 

Frohe Festtage!

Ein typisches Weihnachtsmenu benötigt grosse Mengen an Wasser. Fleisch, Pommes Frites, Weihnachtsgebäck (Katja’s geniale Lebkuchen), Getränke und auch das für den Abwasch benötigte Wasser summieren sich auf rund 45’000 Liter. So in etwa lautet die Statistik. Wenn auch diese Zahlen nicht völlig verlässlich sind, so verdeutlichen sie doch wie wichtig es ist, einen schonenden und effizienten Umgang mit der Ressource Wasser zu entwickeln. Investitionen in Wassertechnologien sind unerlässlich.

Die Zeit vergeht wie im Flug – dies ist bereits wieder der letzte Bericht in diesem Jahr. 2023 war in vielerlei Hinsicht anspruchsvoll und nicht leicht zu meistern. Jetzt ist die Zeit, um inne zu halten und Energie für das neue Jahr zu sammeln.

Wir möchten uns für Ihr Vertrauen bedanken und wünschen Ihnen und Ihren Familien frohe Festtage und einen guten Rutsch in das neue Jahr.

PDF Downloaden

Portrait

Haben Sie Fragen zum Bericht oder wollen Sie mehr über den Tareno Global Water Solutions Fund erfahren?

Wir freuen uns sehr über Ihre Kontaktaufnahme.

Disclaimer

This information is not intended as an offer or solicitation with respect to the purchase or sale of shares of the Variopartner SICAV-Tareno Global Water Solutions Fund. Please be aware that investment funds involve investment risks, including the possible loss of the principal amount invested. For a detailed description of the risks in relation to each share in the investment fund, please see the prospectus. Investments of the Luxemburg Variopartner SICAV-Tareno Global Water Solutions Fund should be made due to the fund’s latest prospectus, the statutes, the latest annual report and, if applicable, the half-yearly report. These documents are available free of charge from the domicile of the fund at 33, rue Gasperich, L-5826 Hesperange, Luxemburg, or from Vontobel Fonds Services AG, Dianastrasse 9. CH-8022 Zürich, Switzerland and Bank Vontobel AG, Zürich, Switzerland.

Bilder: Jürg Kaufmann, Marijke Vosmeer, Istock, Unsplash, Pixabay